Home Impressum Portrait Kompositionen Methodik Termine Presse Repertoire Multimedia Dicographie Malerei Kontakt Management Partner
      © 2014 JEAN FRANÇOIS DE GUISE | RITTERSTRAßE 65 | 06385 AKEN / ELBE | TEL: 0049 172 79 152 76
KLANGREICHES FARBENSPIEL IM MOZARTSAAL
8. MÄRZ 2015, MOZARTSAAL

DAS PROGRAMMHEFT ZUM KAMMERKONZERTE AM 8.MÄRZ IM MOZARTSAAL BEREITETE DIE ANWESENDEN SCHON DARAUF VOR, DASS ES EIN UNGEWÖHNLICHER NACHMITTAG WERDEN WÜRDE, STANDEN DOCH NEBEN WERKEN VON MOZART, BRAHMS UND BEETHOVEN AUCH EIN STÜCK DES FRANZOSEN JEAN FRANÇOIS DE GUISE AUF DEM PROGRAMM. SEIN TRIO „ROMANCE VIOLETTEÜBERZEUGTE MIT UNGEWÖHNLICHEM FARBENSPIEL. FAST DRÄNGTE SICH DER GEDANKE AUF, DASS DER FRÜHLING IN TÖNE GEGOSSEN WURDE. ANNE MEYER, DIE DEN FLÖTEN-PART ÜBERNOMMEN HATTE, BRILLIERTE IN DEN VIRTUOSEN PASSAGEN UND VERMOCHTE ES SOGAR, CELLO
(STEVEN MARTIN) UND KLAVIER (AKIRA TOMAKAWA) TONLICH STAND ZU HALTEN.
DE GUISE LEGTE MIT SEINEM KNAPP FÜNFMINÜTIGEN WERK EIN KLEINES MEISTERSTÜCK VOR, DAS UNBEDINGT IN JEDES TRIO-REPERTOIRE GEHÖRT.

U. ANDERS
JEAN FRANÇOIS DE GUISE